Bio

‍Sei ‍es ‍auf ‍dem ‍Velo ‍oder ‍hinter ‍den ‍Tasten, ‍Félix ‍Stüssi ‍liebt ‍Abenteuer ‍und ‍frischen ‍Wind. ‍Seit ‍er ‍dem ‍Journalismus ‍den ‍Rücken ‍gekehrt ‍und ‍einen ‍Frachter ‍Richtung ‍Kanada ‍bestiegen ‍hat, ‍widmet ‍sich ‍der ‍gebürtige ‍Schweizer ‍ganz ‍dem ‍Jazzpiano ‍und ‍der ‍Komposition. ‍Sein ‍Quintett ‍gewinnt ‍2007 ‍den ‍prestigeträchtigen ‍Grand ‍Prix ‍am ‍Festival ‍International ‍de ‍Jazz ‍de ‍Montréal ‍und ‍mausert ‍sich ‍2008, ‍als ‍der ‍US-amerikanische ‍Posaunist ‍Ray ‍Anderson ‍dazu ‍stösst, ‍zum ‍Sextett. ‍Die ‍vier ‍Alben ‍der ‍Band ‍stossen ‍beidseits ‍des ‍Atlantik ‍auf ‍grosses ‍Echo ‍und ‍werden ‍für ‍verschiedene ‍Preise ‍nominiert ‍(Juno ‍Awards, ‍ADISQ, ‍Prix ‍Opus). ‍


‍LES ‍MALCOMMODES, ‍ein ‍höchst ‍dynamisches ‍Trio ‍mit ‍Daniel ‍Lessard ‍am ‍Kontrabass ‍und ‍Pierre ‍Tanguay ‍am ‍Schlagzeug, ‍tritt ‍immer ‍wieder ‍mit ‍Spezialgästen ‍auf. ‍Zurzeit ‍sind ‍die ‍Lausbuben ‍mit ‍der ‍gewieften ‍Vokalisten ‍Sonia ‍Johnson ‍auf ‍Tour. ‍Stüssis ‍jüngstes ‍Projekt ‍heisst ‍SuperNova ‍4 ‍mit ‍Jean ‍Derome ‍(Sax ‍& ‍Flöte), ‍Normand ‍Guilbeault, ‍Kontrabass ‍und ‍Pierre ‍Tanguay, ‍Schlagzeug. ‍Ein ‍erstes ‍Album ‍wird ‍voraussichtlich ‍im ‍Februar ‍2020 ‍auf ‍den ‍Markt ‍kommen.


‍Félix ‍Stüssi ‍spielt ‍auch ‍immer ‍wieder ‍in ‍Europa, ‍wo ‍er ‍unter ‍anderen ‍mit ‍Bruno ‍Spoerri, ‍Nils ‍Wogram, ‍Jürg ‍Wickihalder, ‍Christoph ‍Grab, ‍Werner ‍Fischer, ‍und ‍Peter ‍A. ‍Schmid ‍aufgetreten ‍ist. ‍Mit ‍letzterem ‍hat ‍Stüssi ‍ein ‍Duoalbum ‍eingespielt, ‍welches ‍im ‍Januar ‍2017 ‍auf ‍Unit ‍Records ‍erschienen ‍ist ‍(Transatlantic ‍Conversations, ‍UTR ‍4738). ‍Im ‍Januar ‍2017 ‍hat ‍die ‍Gemeinde ‍Glarus ‍Nord ‍Félix ‍Stüssi ‍mit ‍dem ‍Kulturpreis ‍ausgezeichnet. ‍Im ‍Juni ‍2020, ‍werden ‍Ray ‍Anderson ‍und ‍Félix ‍Stüssi ‍ein ‍zweites ‍Mal ‍im ‍Duo ‍in ‍Europa ‍unterwegs ‍sein.


‍In ‍Kanada ‍ist ‍Stüssi ‍auch ‍Mitglied ‍des ‍Jazzlab ‍Orchestras ‍sowie ‍des ‍Auguste ‍Quartetts. ‍Beide ‍Bands ‍werden ‍vom ‍Kontrabassisten ‍Alain ‍Bédard ‍geleitet ‍und ‍sind ‍oft ‍in ‍Kanada, ‍Europa ‍oder ‍Asien ‍unterwegs. ‍Im ‍Rahmen ‍eines ‍Werkauftrags, ‍hat ‍Stüssi ‍ein ‍neues ‍Repertoire ‍für ‍das ‍Oktett ‍Jazzlab ‍Orchestra ‍komponiert ‍und ‍arrangiert. ‍Das ‍Resultat ‍ist ‍auf ‍dem ‍im ‍Januar ‍2019 ‍erschienen ‍Album ‍Quintessence ‍zu ‍hören ‍(Effendi, ‍FND ‍152).

Contact

Albums: Effendi Records

Tél.:  (+1) 514 - 570 5590